Stand : 01/2017

Vertragsbedingungen im Rahmen von Fotokursverträgen, die über die Webseite www.pascalschirmer.de zwischen Pascal Schirmer, Schulstr. 5 in 64283 Darmstadt, Tel: 017643432011, E-Mail: mail@pascalschirmer.de, – im Folgenden „Anbieter“ genannt und den in § 2 des Vertrags bezeichneten Kunden – im Folgenden „Kunde“ – geschlossen werden.

 

  • 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden Kunde gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

  • 2 Vertragsschluss

(1) Der Kunde kann aus den Fotokursen des Anbieters auswählen. Innerhalb der, in der Beschreibung des Kurses angegebenen, Anmeldefrist kann der Kunde über ein Anfrageformular dem Anbieter eine verbindliche Anfrage über die Buchung des Kurses stellen. Vor Abschicken der Anfrage kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Die Anfrage kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „AGB und Datenschutzerklärung akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seine Anfrage aufgenommen hat.

(2) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine E-Mail (Bestätigungsemail) zu, welche die Annahme der Anfrage darstellt. In der Bestätigungsemail wird der Vertragstext (bestehend aus Buchung, AGB und Buchungsbestätigung) dem Kunden zugesandt. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

 

(3) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

 

  • 3 Umbuchung

(1) Eine Umbuchung des Kunden auf einen anderen Fotokurs ist bis 30 Tage vor der Veranstaltung kostenfrei möglich.

(2) Eine spätere Umbuchung zieht Kosten in Form einer Umbuchungsgebühr nach sich, die sich wie folgt belaufen:

30– 14 Tage vor Kursbeginn: 20 Euro Umbuchungsgebühr

13 – 0 Tage vor Kursbeginn: Keine Umbuchung mehr möglich

 

  • 4 Rücktritt durch den Anbieter

(1) Der Anbieter ist berechtigt, im Falle von unvorhersehbaren, vom Anbieter nicht verschuldeten oder durch höhere Gewalt bedingte Umstände (z.B. Wetter, ungenügender Belegung, kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall des Kursleiters) vor Beginn des Fotokurses abzusagen und von dem Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten.

(2) Der Kunde wird  in diesem Falle unverzüglich vom Anbieter benachrichtigt und erhält alle bis zu diesem Termin geleisteten Zahlungen zurückerstattet. Weitergehende Forderungen gegenüber dem Anbieter sind ausgeschlossen.

(3) Genügt der Kunde den vorher bekannt gemachten besonderen Fotokursanforderungen nicht oder stört er erheblich (ungeachtet einer Abmahnung durch den Fotokursleiter) die Durchführung des Fotokurses oder er verhält sich grob vertragswidrig, so hat der Anbieter das Recht, dem Teilnehmer fristlos zu kündigen. Der Anspruch über die Kursgebühr bleibt dem Anbieter erhalten.

 

  • 5 Rücktritt durch den Kunden

(1) Falls der Kunde nicht an dem von Ihm gebuchten Fotokurs des Anbieters teilnehmen kann, ist der Kunde berechtigt bis zum Beginn des Fotokurses vom Vertrag zurückzutreten.

(2) Der Rücktritt ist schriftlich (per Post oder E-Mail) durchzuführen.

(3) Im Falle eines Rücktritts ist der Anbieter berechtigt, Stornierungskosten zu berechnen. Bei einer Absage bis zu 30 Tagen vor eines Fotokurses entstehen pauschal 10 EUR Bearbeitungsgebühr.

(4) Als Stornierungskosten werden berechnet bei einem Rücktritt bis:

30 – 14 Tage vor Kursbeginn:  30% der Kursgebühr

13 Tage bis Kursbeginn: 50 % der Kursgebühr

(5) Hat der Kunde den Rücktritt nicht wirksam gegenüber dem Anbieter erklärt und erscheint der Kunde nicht zu dem gebuchten Kurstermin, fallen Kosten in Höhe von 90 % der Kursgebühr an.

(6) Stellt der Kunde einen Ersatzteilnehmer oder gibt es Nachrücker über eine Warteliste, fallen lediglich Bearbeitungsgebühren von 5 EUR an. Ein Ersatzteilnehmer muss die allgemeinen Geschäftsbedingungen – Fotokurse schriftlich akzeptieren und muss für die Fotokursanforderungen geeignet sein. Hierüber ist der Anbieter vor Beginn des Kurses in Stand zu setzen.

 

  • 6 Kursgebühr

(1) Mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung des Fotokurses wird eine Anzahlung von 20% der gesamten Kursgebühr fällig, sofern der Kunde nicht die gesamte Kursgebühr entrichtet. Die Restzahlung ist bis 30 Tage  vor Kursantritt zu entrichten.

 

  • 7 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung ausschließlich per Vorkasse (Banküberweisung) vornehmen.

(2) Der Kunde kann nur mit solchen Gegenforderungen aufrechnen, die gerichtlich festgestellt, unbestritten oder durch den Anbieter schriftlich anerkannt wurden. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, wenn die dem zugrunde liegenden Ansprüche aus demselben Vertragsverhältnis herrühren.

 

  • 8 Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben oder die getrennt geliefert werden, beträgt die Widerrufsfrist 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie dem Anbieter, Pascal Schirmer, Schulstr. 5 in 64283 Darmstadt, Tel: 017643432011, mail@pascalschirmer.de,  mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie die diesen Vertrag widerrufen, hat der Anbieter Ihnen alle Zahlungen, die er von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei ihm eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Anbieter dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen der Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Anbieter kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie den Anbieter über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Pascal Schirmer, Schulstr. 5 in 64283 Darmstadt, Tel: 017643432011, mail@pascalschirmer.de, zurückzusenden oder zu übergeben.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

  • An Pascal Schirmer, Schulstr. 5 in 64283 Darmstadt, Tel: 017643432011, mail@pascalschirmer.de
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung (*): ____________________
  • erhalten am (*): ____________________
  • Name des/der Verbraucher(s): ____________________
  • Anschrift des/der Verbraucher(s): ____________________
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier): ____________________
  • Datum: ____________________

* Unzutreffendes streichen

 

  • 9 Gewährleistung

(1) Mängelansprüche bestehen nicht bei unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit.

(2) Kunden haben Beanstandungen hinsichtlich der vertraglich vereinbarten Leistungen unverzüglich dem Anbieter vor Ort zu melden, damit dieser versuchen kann Abhilfe zu schaffen.

(3) Zeigt der Kunde einen Mangel nicht an, so tritt ein Anspruch auf Minderung oder Schadensersatz nicht ein.

 

  • 10 Haftung

(1) Für Schäden, insbesondere aus Verletzung des Lebens, Körpers und Gesundheit, des Kunden die vorsätzlich oder grob fahrlässig durch den Anbieter, seine gesetzlichen Vertreter oder leitende Angestellte, oder vorsätzlich durch einfache Erfüllungsgehilfen herbeigeführt wurden, haftet der Anbieter uneingeschränkt.

(2) Für Schäden die grob fahrlässig von einfachen Erfüllungsgehilfen herbeigeführt wurden, haftet der Lizenzgeber begrenzt auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden.

(3) Die leicht fahrlässige Verletzung von Kardinalspflichten ist auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt. Im Übrigen ist die Haftung für leicht fahrlässig begangene Schäden ausgeschlossen, es sei denn es handelt sich um Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

(4) Im Übrigen ist die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Kurspreis beschränkt.

 

  • 11 Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Soweit der Anbieter im Rahmen der Abwicklung von Fotokursen Daten von Kunden erhebt, beachtet er die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des BDSG und TMG. Der Anbieter behandelt diese Daten insbesondere vertraulich und nutzt sie ausschließlich im Rahmen des für den Vertragszweck Erforderlichen. Eine Übermittlung der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

 

  • 12 Schlussbestimmungen

(1) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

(2) Den Vertrag betreffende Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform, dies gilt auch für die Aufhebung der Schriftform.